Diese Seite benutzt Cookies, um uns helfen, die Qualität der Dienstleistungen. verbessern.

Veröffentlicht am 27 Dezember 2010 23:00 - Blues

Dani Wilde - Heal My Blues (Ruf)

CoverAls 2008 mit "Heal My Blues" das Debüt der britischen Sängerin und Gitarristin Dani Wilde erschien, erregte es sofort Aufsehen in der Bluesszene Europas. Besonders weil Wilde bei der Blues Caravan im selben Jahr auch als charismatische Entertainerin zu überzeugen wusste.


 

Das Wachsen von Künstlern im Laufe der Jahre zu beobachten, ist spannend und immer wieder überraschend. Denn oft ist es kein langsames Fortschreiben der Fähigkeiten und Ausdrucksmittel sondern es kommt zu regelrechten Quantensprüngen zwischen den einzelnen Werken. Wer 2008 "Heal My Blues" gehört und Dani Wilde live erlebt hat, der sah eine junge Frau, die schon ganz ordentlich den Blues spielte und präsentierte. Eine junge Frau, die auch als Songwriterin eigene Nuancen im ausgetretenen Bluespfad zu setzen versuchte. Lieder wie das ergreifende "I Love You More Than I Hate Myself" oder das heftig rockende "Testify" sind dafür Belege, die auch im zeitlichen Abstand noch vollkommen überzeugen.

Aber - und das ist das gute Recht einer Debütantin - "Heal My Blues" ist kein vollkommenes Meisterwerk. Es ist ein Lebenszeichen einer jungen Künstlerin, die so langsam erwachsen wird. Daher sind Schwächen sowohl im Songwriting als auch in der Darbietung an manchen Stellen wichtig und richtig. Denn außer für einen so unehrlichen und oft zu früh gestarteten Genie-Kult sind makellos glatt gebügelte Alben und Interpreten in einer Musik wie dem Blues völlig fehl am Platz.

"Heal My Blues" ist ein gutes, ein ehrliches und ein stellenweise auch fehlerhaftes Debüt. "Shine" aus dem Jahr 2010 ist dann einer der selten Quantensprünge.

{source}
<iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B0012X6FQ2" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe><iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=0000FF&t=wasserprawdad-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=B001SLH7II" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>


{/source}

Amazon

Das Magazin Wasser Prawda  (Inhaber Andreas Kaufeldt) ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattungen verdient werden.